Unsere Tipps

header tipps

 

Tipps

Während einer kieferorthopädischen Behandlung kann es trotz aller Sorgfalt zu Problemen mit der Zahnspange kommen. Hier geben wir Ihnen einige Tipps zur Selbsthilfe, damit Sie auch außerhalb unserer Sprechzeiten mit diesen Problemen umgehen können.

Falls darüber hinaus ein Besuch in unserer Praxis nötig sein sollte, vereinbaren Sie bitte telefonisch unter der Rufnummer 06441 74000 einen SOS Termin. In der Regel wird der SOS-Termin am gleichen Tag sein.

 


 

Herausnehmbare Zahnspange

Herausnehmbare Zahnspangen

  • Zahnspange drückt

    Ein gewisser Druck der Zahnspange an den Zähnen, besonders nach dem Drehen, ist normal.

    Sollte die Zahnspange am Zahnfleisch, an einzelnen Stellen im Mundbereich oder an den Zähnen drücken vereinbaren Sie bitte einen SOS Termin in der Praxis. Bis dahin sollte die Zahnspange nicht getragen werden und eventuelle Schrauben nicht gedreht werden.

    Sollten sich wunde Stellen gebildet haben kann zur Linderung mit Kamillosanlösung oder Salbeitee gespült werden.

    Falls dies im Urlaub passiert: Spange bis zur Rückkehr nicht mehr tragen und drehen. Bei Rückkehr einen SOS -Termin ausmachen.

  • Zahnspange passt nicht mehr

    Als erste Hilfsmaßnahme bitte die Schraube entgegen der Pfeilrichtung 1 - 3 mal zurückdrehen. Dann wieder wie gewohnt tragen und drehen. Falls das nicht hilft: SOS-Termin vereinbaren

    Oft passt die Zahnspange auch wegen Milchzahnwechsel nicht mehr, dann bitte gleich einen SOS-Termin vereinbaren.

    Falls dies im Urlaub passiert: Spange bis zur Rückkehr nicht mehr tragen und drehen. Bei Rückkehr einen SOS-Termin ausmachen.

  • Zahnspange ist zerbrochen

    Hier wird eine Reparatur in unserem Praxislabor notwendig. bitte einen SOS-Termin vereinbaren. Bis dahin die defekte Spange nicht mehr tragen und drehen.

  • Zahnspange ist verloren

    Zuerst sollte versucht werden, das Gerät wieder zu finden. Oft liegen Spangen im oder unter dem Bett, in Schul- oder Sporttaschen oder Jacken. Bleibt die Suche erfolglos, bitte einen SOS-Termin vereinbaren, um eine neue Zahnspange in unserem Praxislabor herstellen zu lassen.

  • Allergische Reaktion

    Vermuten Sie eine allergische Reaktion auf die Zahnspange wie z. B. Rötung im Mundbereich oder eingerissene, gerötete Mundwinkel, vereinbaren Sie bitte einen SOS-Termin. Die Zahnspange bitte bis zu dem SOS-Termin nicht tragen und eine Veränderung der Beschwerden beobachten.

  • 1

Festsitzende Zahnspange

festsitzende zahnspangen

  • Separiergummi verloren

    Falls das blaue Separiergummi von allein verloren gegangen ist, ist das nicht weiter schlimm. Ist das Gummi durch die Zahnbürste oder ähnlichem unter Zugwirkung verloren gegangen sollte es wieder neu eingesetzt werden. Bitte dafür telefonisch einen SOS-Termin vereinbaren.

  • Schmerzen nach dem Einsetzen der festen Zahnspange

    In den ersten Tagen mit einer festen Zahnspange kann es zu Beschwerden kommen. Folgende Tipps erleichtern die ersten Tage:

    • weiche Speisen essen
    • die Einnahme einer halben Schmerztablette ( z. B. Paracetamol 500 mg)
    • den Mund mit kaltem Wasser ausspülen oder einen Eiswürfel lutschen, dadurch nimmt die Kraft der thermoelastischen Drähte für eine Zeit lang ab

    Sollten die Beschwerden mehr als 48 Stunden anhalten oder tritt statt Besserung eine Verstärkung der Beschwerden auf, bitte einen SOS-Termin vereinbaren.

  • Wunde Stellen durch die feste Zahnspange

    Sollte sich die Mundschleimhaut durch Scheuerstellen der festen Spange entzünden bitte folgendermaßen vorgehen:

    • Abdecken der scheuernden Stellen der festen Zahnspange mit dem mitgegebenen Wachs, falls kein Wachs mehr vorhanden ist, geht auch ein zuckerfreies Kaugummi.
    • Mundspülungen mit Kamillosanlösung oder Salbeitee
    • Abdecken der wunden Stellen mit Prothesenhaftcreme
  • Allergische Reaktionen

    Zeigen sich nach dem Einsetzen der festen Zahnspange allergische Reaktionen wie z. B. Rötungen, eingerissene oder gerötete Mundwinkel, so sollte ein SOS-Termin vereinbart werden.

  • Drahtende piekt, Draht ist aus Apparatur gerutscht

    Wenn das Drahtende piekt oder stört versuchen Sie es mit einem stumpfen Gegenstand anzudrücken oder vorsichtig mit einer Nagelschere oder einem kleinen Seitenschneider abzuschneiden oder versehen Sie das Ende mit Wachs oder einem zuckerfreien Kaugummi.

    Ist der Draht aus dem Ring (Band) herausgerutscht, so versuchen Sie, den Draht mit einer Pinzette in die runde Öffnung des Bandes einzusetzen. Sollte das nicht gelingen, können Sie das Drahtende hinter dem letzten Bracket mit einer stabilen Nagelschere kürzen. Vereinbaren Sie einen SOS-Termin zum Umbiegen des Drahtes bzw. zum Einsetzen eines neuen Drahtes.

  • Befestigungsgummiring hat sich gelöst

    Falls sich ein Befestigungsgummi gelöst hat ist das nicht weiter problematisch und kann beim nächsten Termin behoben werden.

  • Zahnfleischentzündung

    Zahnfleischentzündungen sind in der Regel auf mangelhafte Mund- und Zahnpflege zurückzuführen. Hier sollte man noch einmal die Zahnpflege überprüfen und eventuell mit Kamillosanlösung oder einer Mundspüllösung spülen. Die Massage des Zahnfleisches mit weichen Zahnbürsten, längeres Putzen und die Verwendung von Zwischenraumzahnbürsten helfen in diesem Fall. Sollte trotz sehr gute Zahnpflege keine Besserung eintreten, bitte einen SOS Termin vereinbaren. Es könnte sich auch um bakterielle oder virale Infektionen handeln.

  • Retainer hat sich gelockert, ist ab

    Wenn möglich den gelockerten Draht mit einem stumpfen Gegenstand an den Zahn drücken und bitte einen SOS-Termin vereinbaren.

  • 1

 

0 64 41 / 74 00 0
Verwendung von Cookies

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.